Früh übt sich

In einem ersten Schritt wurde im Kinderheimen Pirita ein Chor unter der Leitung qualifizierter Musikpädagogen eingerichtet. Zusätzlich werden die Kinder bereits im Vorschulalter in Musiktheorie und -geschichte unterrichtet und erhalten Instrumentalunterricht nach Wunsch.

 

Die musikalische Ausbildung dient dabei nicht nur dazu, den Kindern den Zugang zur europäischen Musikkultur zu ermöglichen, sondern durch die Bereicherung des Freizeitangebotes auch lang- und kurzfristige Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.

 

Nach einer ersten Grundausbildung werden die Kinder dann im Alter von 8 Jahren in einem eigens von Altus entwickelten Verfahren auf weiteres stimmliches und künstlerisches Potential geprüft. Die Kandidaten, die sowohl von medizinischer, als auch von musikalischer Seite als geeignet eingestuft werden, erhalten eine intensive Ausbildung, die sie auf eine spätere Karriere als Ausnahmestimme vorbereitet. In enger Zusammenarbeit mit HNO-Ärzten, Gesanglehrern namhafter internationaler Musikhochschulen und Musikhistorikern wurde ein Ausbildungskonzept entwickelt, das sich am Vorbild Nicola Antonio Porporas orientiert. Porpora galt als einer der besten Gesangslehrer für Kastraten und bildete einige der ganz Großen aus, wie beispielsweise Farinelli.

Built with Berta