The Angel’s Cry – Barock mit Pomp, Drive und Schmelz!

Schwankhalle Bremen, 20. / 21. Dez 2014

Künstler:

Radu Culvalciuc
Der moldawische Kastrat Radu Culvalciuc erhielt bereits in sehr jungen Jahren privaten Gesangsunterricht bei Olga Spiridon. Sein Studium absolviert er mit Auszeichnung am Konservatorium Prag. Culvalciuc‘s Konzerttätigkeit führte ihn zunächst nach Saudi Arabien. Mit diesem Konzert in Bremen gibt Culvalciuc sein Debut in Deutschland.
Aufgrund seines ausserordentlichen Talents fühlt sich Culvalciuc der Barockmusik gegenüber besonders verpflichtet.
Culvalciuc ist Preisträger des „High Fidelity Award“ 2013 in Qatar, sowie des „Mosabeheye Sedaye bala“ (Wettbewerb der hohen Stimme) in Teheran 2013, und des „Händel & Authenticity“ in Moskau 2013.
2010 erhielt er das Farinelli-Stipendium dessen Stiftungsvorsitz er mittlerweile übernommen hat.
Anfang 2014 hat Radu Culvalciuc ALTUS gegründet um den musikalischen Nachwuchs in seinem Heimatland zu fördern und sein Stimmfach weiterzuvererben.


Alexandru Spiridon
Der aus Moldawien stammende Cembalist Alexandru Spiridon musizierte bereits seit dem Kindesalter an gemeinsam mit Radu Culvalciuc. Ein Stipendium des Rates für Alte Musik der Europäischen Union ermöglichte ihm ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Darüber hinaus belegte er Meisterkurse bei Igor Tastrovic
im Vatikanstaat.
Der Barock-Spezialist ist Preisträger des sibirischen Wettbewerbs für leise Instrumente „Hoher Norden – Hohe Töne“ 2014, sowie des „Happy Hapsichord Award“, New York City 2011 und 2013.
Spiridon und Culvalciuc verbindet eine sehr enge und langjährige musikalische Zusammenarbeit. Ihr letztes gemeinsames Projekt war die Einspielung von „Barock‘n Christmas“ mit der sie den Echo-Preis 2014 gewonnen haben.

Built with Berta